Über Uns

VIVA ROMNJA

 

Die Situation der Roma-Frauen in Österreich, in weiterer Folge als Romnja bezeichnet, ist von mehreren Faktoren geprägt. In Österreich gibt es rund 80 000 Roma. Die Mitglieder dieser Minderheit sind oftmals Diskriminierung ausgesetzt.

 

Mitgliedern der Roma-Community ist es eigen, sich nicht nur relativ unauffällig, aus Angst vor Ausgrenzung, zu verhalten, sondern ihre Identität zu verstecken und vorzugeben einer anderen Volksgruppe anzugehören. Dies gilt sowohl für männliche als auch weibliche Roma. Manche der Gründe dafür sind u.a. die mangelhafte Vernetzung und fehlende Rückzugsorte.

VIVARO

UNSERE MISSION

 

Zu dieser Initiative gehört eine sorgfältige Planung von Projekten, eines sich auf Romnja konzentrierenden Vereins, um in aller Gesamtheit auf die Problemfelder und wichtigen Aspekte für jene Frauen - zum Beispiel Empowerment - einzugehen.

 

UNSERE GESCHICHTE

 

Gründung

Gegründet von drei Mitgliedern der Roma-Commmunity, Žaklina Radosavljević, Darija Marinkovic und Momcilo Nikolic.

 

Aktionen

Bilder zu unseres Aktionen und Botschaften zum Tag der Frauen, Stereotypen und Sexismus könnt ihr hier nachlesen.

 

UNSERE VISION

 

Vernetzung und Austausch gehören zu den wichtigsten Punkten, die betroffenen Gruppen helfen, ihre Diskriminierung aktiv zu bekämpfen und geeignete Maßnahmen gegen Rassismus zu entwickeln.

 

Wir verstehen Vivaro als Rückszugsort für die Vernetzung und den Austausch für die betroffenen Gruppen, um geeignete Aktionen gegen Rassismus zu finden. Zusätzlich möchten wir zur Bewusstseinsbildung beitragen.

UNSER ANGEBOT

 

Durch Kooperationen erweitern wir unser Zielpublikum und nutzen Synergien, z.B. bei

  • Begleitung
  • Beratung
  • Workshops
  • Veranstaltungen

Copyright @ All Rights Reserved